schließen
Die Gründungsportale


Existenzgründung - Weg in die Selbständigkeit

GründerInnen und Branchen

Jeder Gründungsweg sieht anders aus. Entscheidend ist Ihre persönliche Startposition. Aber auch die Branchen stellen unterschiedliche Anforderungen an Gründerinnen und Gründer.

Foto einer Adresskartei

Ihre persönliche Ausgangssituation

Je nach persönlicher Ausgangssituation stehen Ihnen für Ihren Schritt in die berufliche Selbständigkeit zum Teil spezielle Beratungs- oder auch Förderangebote zur Verfügung. Gründerinnen können zum Beispiel das Beratungsnetzwerk der bundesweiten gründerinnenagentur (bga) nutzen. Für innovative Start-ups aus Hochschulen gibt es Betreuung und finanzielle Unterstützung durch das Förderprogramm EXIST.

Sinnvoll ist es in jedem Fall, sich über bestimmte Anforderungen oder Handicaps im Klaren zu sein, die mit der persönlichen Gründungssituation zusammenhängen können. Gründerinnen und Gründer mit Migrationshintergrund sollten zum Beispiel wissen, ob sie die aufenthaltsrechtlichen Voraussetzungen erfüllen. Für Re-Starter, also Unternehmerinnen oder Unternehmer, die womöglich mit Schulden einen unternehmerischen Neu-Anfang wagen, dürfte die Gründungsfinanzierung nicht ganz einfach sein.

Die Branche, in der Sie gründen

Achten Sie auf die besonderen Anforderungen, die Ihre Branche an Gründerinnen und Gründer stellt. Je nachdem, ob Sie sich in den Freien Berufen, im Handwerk oder – noch genauer – zum Beispiel in der Kunst und Medienbranche, im pflegerischen Bereich oder als Heilmittelerbringer selbständig machen, müssen Sie wissen, welche besonderen Voraussetzungen es dort für angehende Selbständige gibt. Das können berufsrechtliche Regelungen sein, wie zum Beispiel im Handwerk und zum Teil auch bei den Freien Berufen. Es kann sich aber auch um Ihre persönliche Absicherung handeln. Künstler und Medienschaffende müssen sich zum Beispiel bei der Künstlersozialkasse versichern.


Inwieweit treffen die folgenden Aussagen auf Sie zu?

Der Artikel hat mir weitergeholfen.
Ich finde den Artikel verständlich und gut geschrieben.



Weitere Informationen