Trinationaler Wettbewerb zu Industrie 4.0 für Start-ups und KMU

Datum
07.06.2021

Mit dem Wettbewerb i4Challenge können sich kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Start-ups und Innovatoren mit ihren Lösungen, Ansätzen, Produkten und Dienstleistungen zu Themen der industriellen Transformation bewerben und Unterstützung für deren Weiterentwicklung erhalten.

Im Mittelpunkt des Wettbewerbs zu Industrie 4.0 stehen Informationstechnologien und 3D-Druck, Digital und Smart Factories sowie kundenzentrierte Innovationen.

Der Wettbewerb wird von der Schweizer Innovationsagentur Basel Area Business & Innovation im Rahmen des trinationalen Projektes TITAN-E durchgeführt. Ziel des Projektes ist es, Akteure aus Wirtschaft und Wissenschaft aus der Trinationalen Metropolregion Oberrhein verstärkt zusammenzubringen und die Entstehung grenzüberschreitende Projekte zu fördern.

Zugelassen für die i4Challenge sind Bewerbungen aus Baden-Württemberg, der Schweiz und dem Elsass bis zum 15. Juli 2021. KMU und Start-ups müssen bei der Bewerbung bereits über einen Prototypen oder ein Produkt verfügen.