ifo-Institut: Homeoffice-Potenzial weiterhin nicht ausgeschöpft

Datum
03.03.2021

In der Corona-Pandemie arbeiten viele Menschen zu Hause. Einer Umfrage zufolge könnten es aber noch mehr sein.

Am 19. Januar 2021 beschloss die Bund-Länder-Konferenz die Einführung einer Homeoffice-Pflicht für Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber. Damit reagierte die Politik auf die niedrige Homeoffice-Quote im November 2020, die die Pandemiebekämpfung mit erschwerte. Neue Zahlen der ifo Konjunkturumfrage unter 7.800 Unternehmen belegen nun, dass der Anteil der Firmen, die Homeoffice nutzten, im Februar 2021 bei 81 Prozent lag. Insgesamt arbeiteten im Februar 2021 rund 30 Prozent der Beschäftigten mindestens teilweise im Homeoffice. Das Homeoffice-Potenzial von 56 Prozent wurde demnach weiterhin nicht ausgeschöpft.