Start-ups setzen auf künstliche Intelligenz

Datum
15.07.2020

Der Digitalverband Bitkom hat eine Umfrage im Hinblick auf den Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) unter Start-ups durchgeführt.

Schon bald könnte künstliche Intelligenz zu einer Standard-Technologie in Start-ups gehören. Aktuell gibt fast jedes zweite Start-up in Deutschland (47 Prozent) an, KI einzusetzen. Darüber hinaus plant mehr als jedes Dritte (35 Prozent) den Einsatz oder diskutiert darüber. Das ist das Ergebnis einer Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom unter 206 Start-ups.

Zum Vergleich: Vor einem Jahr hatten erst 39 Prozent der Start-ups KI im Einsatz, 38 Prozent wollten sich damit beschäftigen. In der Gesamtwirtschaft nutzen gerade einmal sechs Prozent der Unternehmen ab 20 Mitarbeitern KI-Technologien, weitere 22 Prozent beschäftigen sich damit. Noch weiterverbreitet als der KI-Einsatz ist in Start-ups nur das Cloud Computing, auf das zwei Drittel (68 Prozent) der jungen Unternehmen zurückgreifen.