Groovecat“ ist deutscher Beitrag für den CREATIVE BUSINESS CUP 2019

Datum
25.04.2019

In der deutschen Vorauswahl des internationalen Gründungswettbewerbs Creative Business Cup wurde das Start-up Groovecat von einer Experten-Jury nominiert und wird Anfang Juli 2019 im internationalen Finale in Kopenhagen antreten.

Groovecat mit Sitz in Berlin und Mannheim, ist ein Start.-up, das eine Verbindung zwischen Musikindustrie, Social Media und neuen Technologien herstellt. Die mobile Plattform ermöglicht es, persönliche Erlebnisse mit Musik zu verbinden und zu teilen. Die App Groovecat kombiniert aufgenommene Videos automatisch mit der vom Nutzer gerade spielenden Musik aus einem Streaming-Dienst oder aus dem Umfeld des Nutzers. Somit werden Momente eingefangen, die erst durch Musik an Bedeutung gewinnen.

Die Gründer wurden bereits im vergangenen Jahr als Kultur- und Kreativpiloten ausgezeichnet.

Deutschland beteiligt sich innerhalb der Gründerwoche Deutschland mittlerweile zum achten Mal am Creative Business Cup. Das Unternehmen, das im Juli den Creative Business Cup für sich entscheiden wird, kann sich nicht nur über Geld- und Sachpreise freuen, sondern erhält außerdem weltweite Aufmerksamkeit und die Möglichkeit, Kontakte zu kreativwirtschaftlichen Unternehmen aus aller Welt und zu Investoren zu knüpfen.

Der deutsche Vorentscheid wurde vom RKW Kompetenzzentrum durchgeführt, das die Gründerwoche Deutschland im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) bundesweit koordiniert.