Deutsche Unternehmen stehen in Sachen KI gut da

Datum
09.06.2020

Die Wirtschaftsprüfung Deloitte hat eine weltweite Umfrage zum Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) durchgeführt.

Künstliche Intelligenz ist keine Zukunftstechnologie mehr. Vor allem für deutsche Unternehmen ist KI zum Gegenwartsthema geworden. Das zeigen die Ergebnisse der mittlerweile dritten Deloitte-Umfrage unter rund 2700 KI-Experten aus insgesamt neun Ländern (Australien, China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Japan, Kanada, Niederlande, USA), darunter 200 Experten aus deutschen Unternehmen.

Die Anwendungsbereiche von KI sind vielfältiger geworden und gehen längst über den IT-Bereich hinaus. Hier gibt es allerdings länderspezifische Besonderheiten. So sind in Deutschland KI-Projekte mit Finanzschwerpunkt deutlich verbreiteter als im Rest der Welt. 15 Prozent der deutschen KI-Experten gaben an, dass ihre Unternehmen hier aktiv sind, im Ausland sind es nur sieben Prozent. Dagegen besteht hierzulande Rückstand in den Bereichen Cyber Security und in Operations, und auch der klassische IT-Bereich wird in Deutschland seltener als Top-Anwendungsfeld genannt. Die Ergebnisse der Untersuchung zeigen, dass deutsche Unternehmen in Sachen KI keinesfalls dem Rest der Welt hinterherhinken. Die Studie liegt zum Download vor.