Business Angels Panel 72 - Überraschend investitionsfreudig

Datum
07.09.2020

Das Business Angels Panel des zweiten Quartals 2020 zeigt trotz getrübter Stimmung ein großes Interesse an neuen Deals.

Das Virus wirkt weiterhin. Die Stimmung unter den Business Angels bleibt aufgrund der Corona-Pandemie auf historisch niedrigem Niveau. Es gibt aber auch gute Nachrichten: Die insgesamt 42 Panelisten erhielten deutlich mehr Businesspläne als zuletzt. Jeder fand im Mittel 43 ausformulierte Geschäftsideen in seinem Postkasten. Diese Zahl wird zwar leicht verfälscht von einem Befragten, der satte 300 Einsendungen erhielt. Doch auch ohne diesen Ausreißer läge der Durchschnitt klar über dem langjährigen Mittelwert von knapp 19. Im Zuge dieses Aufschwungs stieg auch die Zahl der geführten Beteiligungsgespräche: Jeder Business Angel trat in immerhin gut zwei Vertragsverhandlungen ein. Das reicht zwar noch nicht an den Durchschnitt seit 2002 heran (2,7), ist aber deutlich mehr die 1,3 aus dem Vorquartal. Besonders erfreulich: Satte 70 Prozent der Befragten überwiesen Geld an junge Unternehmen.