Schriftsteller: Partnerschaftsgesellschaft gründen?

Frage

Zusammen mit einem Schriftsteller-Kollegen schreibe ich schon seit einigen Jahren an einem sehr umfangreichen Werk, dessen Publikation sich leider noch einige Zeit hinziehen wird. Seit Beginn dieses Jahres bearbeiten wir noch ein weiteres, thematisch vom vorgenannten verschiedenes Buch, das wir bereits im Herbst publizieren werden. Gerne würden wir aus diversen Gründen zwei Partnergesellschaften gründen, eine für das erste, eine andere für das zweite Werk, das wir bearbeiten. Ist dies möglich? Kann die Gründung einer Partnergesellschaft bereits vor der Publikation erfolgen?

Antwort

Schriftsteller können eine Partnerschaftsgesellschaft gründen. Die Tätigkeit der Schriftsteller(in) üben Sie bereits aus jeweils mit einem Werkprojekt. Es ist m.E. nicht notwendig, mit der Gründung und Anmeldung der Partnerschaftsgesellschaft bis zur Publikation der jeweiligen Werke zu warten.

Es können unter Beteiligung identischer Partner verschiedene Partnerschaftsgesellschaften gegründet werden.

Bitte lassen Sie sich bei der Gründung von einem Steuerberater begleiten. Dieser soll Sie darüber unterrichten, wie es sich steuerlich auswirkt, wenn die Gesellschaft bis zur Veröffentlichung keine oder kaum Einkünfte hat.

Quelle: Dr. Sebastian Kremer
Notar
Mitglied der Rheinischen Notarkammer
Mai 2019

Tipps der Redaktion: