Studenten gründen Unternehmen: Sozialversicherung?

Frage

Wir sind drei Informatikstudenten und haben u.a. eine Software entwickelt, die wir verkaufen möchten - außerdem haben wir bereits Anfragen von diversen Unternehmen für IT-Dienstleistungen. Wichtig ist es für uns, dass wir nicht persönlich haftbar sind, deshalb planen wir eine UG zu gründen und keine GbR. Uns stellt sich aktuell folgende Frage, auf die wir im Internet leider keine konkrete Antwort gefunden haben. Aktuell möchten wir das während unseres Studiums - also nicht als Haupttätigkeit - machen, weswegen wir auch nicht planen, uns in der Anfangsphase überhaupt persönlich Geld auszuzahlen. Sind wir trotzdem sozialversicherungspflichtig, auch wenn wir am Anfang nicht einmal persönlich Geld verdienen würden?

Antwort

Solange Sie vom Status her Studenten bleiben, ändert sich bezüglich der Krankenversicherung nichts. Bitte lassen Sie sich dazu von Ihrer Krankenkasse beraten. Grundsätzliche Hinweise zur Kranken- und Pflegeversicherung der Studenten finden Sie auf der Webseite des VDEK.

Quelle: Team des Bürgertelefons des Bundesministeriums für Gesundheit
Tel. 030 / 340 60 66 - 01 (Krankenversicherung), Tel. 030 / 340 60 66 - 02 (Pflegeversicherung), Tel. 030 / 340 60 66 - 03 (gesundheitliche Prävention)
Montag bis Donnerstag von 8 bis 18 Uhr, am Freitag von 8 bis 12 Uhr
September 2020

Tipps der Redaktion: