Einkommen aus einer Selbständigkeit mit Grundsicherung verrechnen?

Frage

Wie und wann wird ein Einkommen aus einer Selbständigkeit (Kleinunternehmer) mit der Grundsicherung der Rentner verrechnet? Es errechnet sich ja erst nach dem Steuerbescheid, da es Schwankungen unterworfen ist.

Antwort

Anspruch auf Grundsicherung haben Sie nur, wenn Sie Ihren Bedarf nicht durch eigenes Einkommen oder Vermögen bestreiten können. Berücksichtigt wird jedoch nicht das volle (Brutto-)Einkommen. Steuern, Beiträge zur Sozialversicherung und zu privaten Versicherungen können - wenn sie vorgeschrieben und angemessen sind - abgezogen werden. Zusätzlich werden pauschal 30 Prozent des Einkommens, das Sie beispielsweise aus einer selbständigen Tätigkeit erhalten, nicht mit einbezogen (höchstens jedoch 50 Prozent der Regelbedarfsstufe1).

Nähere Informationen erhalten Sie beim örtlichen Sozialamt.

Quelle: Team des Bürgertelefons zur Arbeitsmarktpolitik, Arbeitsmarkt und Arbeitsförderung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS)
Tel.: 030 221 911 003 - Montag bis Donnerstag von 8:00 bis 20:00 Uhr
August 2020