Student und zukünftiger UG-Geschäftsführer: Wechsel von PKV in GKV?

Frage

Ich bin aktuell im Studierendentarif einer privaten Krankenkasse versichert. Ich würde gerne in die gesetzliche KV wechseln, plane aber eine Selbständigkeit nach Abschluss meines Studiums als geschäftsführender Gesellschafter einer UG. Die Beteiligungsstruktur schließt ein abhängiges Beschäftigungsverhältnis aus. Somit ist meinem Wissen nach kein Wechsel in die gesetzliche Krankenversicherung möglich. Wäre es möglich zunächst einen sozialversicherungspflichtigen Job anzunehmen, um so in die gesetzliche Krankenversicherung zu wechseln und dann zu einem späteren Zeitpunkt in die Selbständigkeit zu wechseln und mich weiterhin freiwillig gesetzlich zu versichern? Falls dem so ist: Gibt es eine Mindestdauer, die ich gesetzlich versichert sein müsste oder weitere Voraussetzungen, um nach dem Wechsel aus dem Angestelltenverhältnis in die Selbständigkeit einen Anspruch auf den freiwilligen Verbleib in der GKV zu haben?

Antwort

Der Gesetzgeber hat für eine Mitgliedschaft in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) die Erfüllung bestimmter Voraussetzungen vorgesehen. Zur Versicherungspflicht in der GKV führt z.B. die Aufnahme eines versicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnisses oder der Bezug von Arbeitslosengeld. Der Ehegatte und die Kinder von Mitgliedern sind unter bestimmten Voraussetzungen familienversichert. Endet eine Versicherungspflicht beispielsweise durch Beendigung eines Angestelltenverhältnisses und es wird der gesetzlichen Krankenversicherung innerhalb von zwei Wochen nach Hinweis der Kasse keine anderweitige Absicherung angezeigt, so besteht per Gesetz eine freiwillige Versicherung fort. Eine Mindestdauer gibt das Gesetz nicht her. (Sozialgesetzbuch V § 188 Abs. 4)

Bitte setzen Sie sich zur Feststellung Ihres Krankenversicherungsschutzes rechtzeitig mit einer gesetzlichen Krankenkasse in Verbindung.

Quelle: Bürgertelefon des Bundesministeriums für Gesundheit
www.bundesgesundheitsministerium.de/service/buergertelefon.html
Juni 2017

Tipps der Redaktion: