Nebenberuflich Musikunterricht in Privaträumen erteilen?

Frage

Ich habe eine Frage bezüglich Musik-Nachhilfe-Unterricht. Ich spiele Dudelsack und bin ab nächstem Jahr auf dem höchsten Spiel-Level, welches man hierzulande erreichen kann. Ebenfalls leite ich eine PipeBand. Wäre es möglich, dass ich zuhause Privatunterricht (entgeltlich) gebe? Ich bin aktuell Azubi als Bankkaufmann und würde den Unterricht daher nur als Nebeneinkunft bei max. zehn Std. im Monat geben. Wie melde ich sowas an und wie ist es zu versteuern?

Antwort

Bevor Sie eine selbständige Tätigkeit ausüben, ist diese, unabhängig von der Höhe der zu erwartenden Einnahmen, anzumelden. Man unterscheidet zwischen freiberuflichen und gewerblichen Tätigkeiten. Je nach Art der Tätigkeit (gewerblich oder freiberuflich) erfolgt eine Anmeldung beim örtlichen Gewerbeamt oder beim Finanzamt. Um zu klären, ob es sich bei Ihrem Vorhaben um eine freiberufliche oder gewerbliche Tätigkeit handelt, können Sie sich an Gewerbeamt wenden.

Als Kleinunternehmer haben Sie die Möglichkeit, sich von der Umsatzsteuer befreien zu lassen, wenn Ihr Umsatz im laufenden Kalenderjahr voraussichtlich 50.000 Euro nicht übersteigen wird und Sie im Jahr zuvor nicht mehr als 17.500 Euro Umsatz erzielt haben. Gleichzeitig müssen Sie alle Rechnungen ohne Mehrwertsteuer erstellen und können folglich auch keine Vorsteuer geltend machen. Weitere Informationen finden Sie im BMWi-Existenzgründungsportal – Kleinunternehmerregelung.

Haben Sie Einkommen aus einer Angestelltentätigkeit (Ausbildungsverhältnis) und aus einer selbständigen Tätigkeit, so werden beide Einkünfte zusammen versteuert. Diese unterliegen der Einkommensteuer. Zur Ermittlung Ihres Steuersatzes erstellen Sie eine Einkommensteuererklärung. Ihren Gewinn aus der selbständigen Tätigkeit ermitteln Sie durch eine Einnahme-Überschussrechnung, die Sie der Steuererklärung beilegen. Weitere Informationen finden Sie im BMWi-Existenzgründungsportal – Einkommensteuer.

Für weitere steuerrechtliche Fragen wenden Sie sich bitte an Ihr Finanzamt oder an einen Steuerberater.

Bitte klären Sie zudem mit Ihrem Vermieter oder der zuständigen Baubehörde inwieweit Sie zuhause den Musikunterricht anbieten dürfen.

Hilfreiche Informationen zur nebenberuflichen Selbstständigkeit finden Sie im BMWi-Existenzgründungsportal – Teilzeit-Kleinstgruendungen.

Quelle: Team des Infotelefons zu Mittelstand und Existenzgründung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi)
Tel.: 030-340 60 65 60 - Montag bis Donnerstag von 8:00 bis 20:00 Uhr - Freitag von 8:00 bis 12:00 Uhr
September 2019

Tipps der Redaktion: