Nebengewerbe: Gewerbe erweitern?

Frage

Ich hätte zwei Fragen:

1. Ich habe 2020 neben meinem Studium ein Nebengewerbe gegründet, da ich parallel begonnen habe, ein Buch auf Amazon zu verkaufen. Nun habe ich eine Online Terminbuchungsplattform für Friseure entwickelt und frage mich, ob es mehr Sinn machen würde, das Ganze als neu gegründetes Unternehmen zu registrieren, oder auf das bisherige laufen zu lassen.

2. Da ich die Terminbuchungssoftware als sogenannte "Software as a Service" anbieten möchte, brauche ich hierfür geeignete AGBs. Leider fällt es mir schwer hier eine geeignete Beratung heranzuziehen, die nicht gleich mein komplettes Budget sprengt. Hierzu wollte ich fragen, ob es für Existenzgründer diesbezüglich geeignete Anlaufstellen gibt?

Antwort

Sehr geehrte Fragestellerin, sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Frage.

1. Wie Sie mitteilen, haben Sie ein Nebengewerbe gegründet. Insofern vermute ich, dass Sie kein Unternehmen mit einer bestimmten Rechtsform, wie z.B. einer GmbH, gegründet haben, sondern das Gewerbe beim Gewerbeamt angemeldet haben. Daher sollte es ausreichen, dass Sie dem Gewerbeamt im Rahmen Ihrer bestehenden Gewerbeanmeldung anzeigen, die Tätigkeiten entsprechend erweitert zu haben.

2. Leider kann ich Ihnen Ihre Frage zu geeigneten Anlaufstellen nicht beantworten. In vielen Städten und Ländern gibt es Stellen und Unternehmensnetzwerke, die bei Fragen unterstützen. Ich befürchte allerdings, dass Sie dort keine Allgemeinen Geschäftsbedingungen erhalten. Es gibt gewerbliche Anbieter bei denen Sie gegen Zahlung einer Vergütung Standard-AGB beziehen können. Leider kann ich hier aber keine Empfehlung geben.

Quelle:
Christian Heermeyer
Rechtsanwalt

Juni 2022

Tipps der Redaktion: