Gartenbaubetrieb: Wachstumsfinanzierung?

Frage

Unseren Gartenbaubetrieb gibt es nun 3,5 Jahre. Mit 2-3 Leuten angefangen sind es heute 16. Unser Bereich ist Tiefbau und Gartenbau. Unsere Hausbank hat uns nun 1,5 Jahre hingehalten mit der Neu- und Umfinanzierung. So lange bis uns nun das Geld ausgeht, da die Raten so nicht wirtschaftlich sind. Unser Steuerberater sagt ganz klar: Super Wachstum, bester Umsatz. Wir brauchen kompetente Hilfe, sonst erleben wir das nächste Jahr nicht mehr.

Antwort

Ich gehe davon aus, dass es sich bei Ihren Planungen um die Finanzierung von betrieblichen Investitionen handelt. Beziehen Sie bitte in Ihre Überlegungen und Bankengespräche auch die Möglichkeit der Inanspruchnahme des KfW-Unternehmerkredits oder eines ähnlichen Angebots der Förderbank Ihres Bundeslandes mit ein. Der KfW-Unternehmerkredit bietet tilgungsfreie Zeiten an, die - zusammen mit verschiedenen Laufzeitvarianten - eine Anpassung der Tilgungsbelastung an Ihre konkrete unternehmerische Situation ermöglichen.

Sprechen Sie ggf. auch mit der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft Ihres Bundeslandes, die Sie über eine alternative Finanzierung in Form einer stillen Beteiligung informieren kann.

Quelle: Holger Richter
Förderberatung im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Tel.: 03018 615-8000
Montag bis Donnerstag von 9:00 bis 16:00 Uhr, Freitag von 9:00 bis 12:00 Uhr
November 2016

Tipps der Redaktion: