Neubau einer Tagespflegeeinrichtung nach KfW 55-Richtlinien: Förderung?

Frage

Wir beabsichtigen den Neubau einer Tagespflegeeinrichtung mit mobiler Pflege. Wir wollen und werden den Neubau nach den Vorgaben zur Erfüllung der KfW 55-Richtlinien errichten. Welche Förderung bzw. welche Förderprogramme können oder könnten hier zum Tragen kommen? Greift hier auch KfW 153 oder nicht? Können Sie hier helfen oder behilflich sein? Für weiterführende Informationen wären wir sehr dankbar.

Antwort

Mit dem „KfW-Energieeffizienzprogramm - Energieeffizient Bauen und Sanieren“ fördern wir die Errichtung und den Ersterwerb gewerblich genutzter Gebäude, die das energetische Niveau eines KfW-Effizienzhauses 70 oder 55 für Neubauten erreichen. Je kleiner die Zahl des Effizienzhauses, desto besser ist das Energieniveau. Die Standards der KfW-Effizienzhäuser basieren auf der Energieeinsparverordnung (EnEV).

Gebäude, die für die Kurzzeitpflege genutzt werden, können über das „KfW-Energieeffizienzprogramm - Energieeffizient Bauen und Sanieren“ mitfinanziert werden, wenn das Gebäude als Nichtwohngebäude bilanziert wird und es sich um einen gewerblichen Betrieb handelt.

Eine Entscheidung zur Gebäudebilanzierung erfolgt durch den Sachverständigen auf Basis der gesetzlichen bzw. ordnungsrechtlichen Grundlagen.

Wir finanzieren bis zu 100 % der förderfähigen Kosten mit einem zinsgünstigen Darlehen.

Wenn Sie mit dem Neubau den Standard des KfW-Effizienzhauses 55 erreichen, erhalten Sie zusätzlich einen Tilgungszuschuss von 5 % des Zusagebetrages, maximal 50 Euro pro Quadratmeter.

Antragsberechtigt sind in- und ausländische Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und freiberuflich Tätige. Privatpersonen sind nicht antragsberechtigt.

Den KfW-Kredit beantragen Sie vor Vorhabensbeginn bei einem Finanzierungspartner Ihrer Wahl, der bereit ist, Ihr Vorhaben zu begleiten und Ihren Darlehensantrag an uns weiterzuleiten. Finanzierungspartner sind Geschäftsbanken, Genossenschaftsbanken und Sparkassen. Eine direkte Antragstellung in unserem Hause ist nicht möglich.

Ihr nächster Schritt ist nun das Gespräch mit einem Finanzierungspartner.

Detaillierte Informationen und die einzureichenden Unterlagen finden Sie online zum Programm „KfW-Energieeffizienzprogramm - Energieeffizient Bauen und Sanieren“.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass eine abschließende Beurteilung des Vorhabens erst anhand der konkreten Antragsunterlagen möglich ist.

Quelle: KfW Bankengruppe
KfW-Infocenter
Servicerufnummer: 0800 539 9001 (kostenfrei)

Tipps der Redaktion: