Kein Eigenkapital: Förderdarlehen für Gründung eines Pflegedienstes?

Frage

Wir möchten einen ambulanten Pflegedienst kaufen bzw. auch gerne selber gründen. Wir haben bereits mehrjährige Erfahrung in der Pflege (ich selbst bin mehr als zehn Jahre examinierter Altenpfleger mit diversen Zusatzqualifikationen). Wir verfügen leider nicht über Eigenkapital - jedoch ist der Wunsch nach der eigenen Existenz sehr groß. Wie funktionieren diverse Förderungen etc.?

Antwort

Der Bund sowie die Bundesländer bieten unterschiedliche Förderprogramme für Existenzgründer oder Unternehmen an. Die Förderungen können sowohl in Form von Zuschüssen, Darlehen oder auch Bürgschaften vergeben werden. Um geeignete Förderprogramme zu finden, ist es wichtig, zu wissen, für welchen Bereich eine Förderung gesucht wird, z.B. Beratungsförderung oder Investitionsförderung. Jedes Förderprogramm hat eine eigene Richtlinie in der u. a. die Antragstellung geregelt ist.

Eine mögliche Finanzierungskonstruktion könnte aus den Bausteinen Eigenkapital, „ERP-Kapital für Gründung“ und „ERP-Gründerkredit Universell“ bestehen. Berücksichtigen Sie aber bitte, dass in diesem Falle ein mindestens 15-prozentiges finanzielles Eigenengagement des Gründers vorgeschrieben ist. Andere Förderrichtlinien verlangen nicht ausdrücklich einen Eigenkapitalanteil des Darlehensnehmers, jedoch sollten Sie davon ausgehen, dass die Forderung nach etwa 15-20 Prozent Eigenkapital bankübliche Praxis ist.

Ich empfehle Ihnen, vor Aufnahme der Bankengespräche auch über die Hereinnahme einer Beteiligung (z.B. durch Kapitalbeteiligungsgesellschaften in Ihrem Bundesland) nachzudenken. Das Problem des fehlenden Eigenkapitals in der Risikobetrachtung der Hausbank könnte so vereinfacht werden.

Ergänzend zu Ihrer Fragen empfehle ich Ihnen auch, Kontakt mit der für Ihren künftigen Geschäftssitz zuständigen Industrie- und Handelskammer (IHK) aufzunehmen, um deren umfangreiches Informations- und Beratungsangebot in Anspruch nehmen zu können.

Den vollständigen und tagesaktuellen Überblick über Förderschwerpunkte und Zuständigkeiten sowie Detailinformationen zu den konkreten Förderkriterien und Antragsmodalitäten erhalten Sie in der Förderdatenbank des Bundes im Internet. Mit Hilfe verschiedener Recherchemöglichkeiten finden Sie alle Förderprogramme für die gewerbliche Wirtschaft seitens des Bundes, der Bundesländer und der EU.

Quelle: Infotelefon zu Mittelstand und Existenzgründung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi)
Tel.: 030-340 60 65 60 - Montag bis Donnerstag von 8:00 bis 20:00 Uhr - Freitag von 8:00 bis 12:00 Uhr
Juni 2018

Tipps der Redaktion: