Darlehen trotz Schufa-Eintrag?

Frage

Ich beabsichtige mich aus einer mehrjährigen Arbeitslosigkeit heraus selbständig zu machen und mein Businessplan wurde auch als tragfähig anerkannt. Ein Darlehen werde ich von keiner Bank bekommen, da ich aus früherer Selbständigkeit diverse Verbindlichkeiten habe und dem entsprechend in der Schufa eingetragen bin. Zur Gründung benötige ich ein Darlehen von ca. 10.000 Euro. Wie könnten Sie mir helfen bzw. hätten Sie bitte einen Rat für mich?

Antwort

Der Businessplan ist das eine - aber die Selbstständigkeit muss auch durchführbar sein. Aufgrund Ihrer Verbindlichkeiten können Gläubiger in das Vermögen Ihrer Existenzgründung pfänden. Damit wird die notwendige Liquidität Ihrem Unternehmen entzogen. Das Weiterbestehen ist gefährdet und eine Darlehensrückzahlung wird unmöglich werden. Daher werden Sie von einer seriösen Geschäftsbank aktuell kein Darlehen erhalten.

Sie sollten sich daher zunächst um Ihre Schulden kümmern. Selbst wenn Sie eine Schuldenregulierung nur mit Hilfe eines Privaten Insolvenzverfahrens durchführen können, könnten Sie sich in dem Verfahren wieder selbstständig machen. Der Pfändungsschutz im Insolvenzverfahren würde auch für Ihre Existenzgründung gelten.

Quelle: Frank Wiedenhaupt
Bundesarbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung e.V.
Oktober 2018

Tipp der Redaktion: