Exportförderung?

Frage

Wenn ich als Unternehmen in der Heiztechnik z.B. Gas-Thermen herstelle und diese ins Ausland (auch Nicht-EU) verkaufen möchte, gibt es Möglichkeiten auf Fördermittel für Verkäufe ins Ausland?

Antwort

Eine finanzielle Unterstützung deutscher Unternehmen beim Export in den gemeinsamen Wirtschaftsraum der (noch) 28 Mitgliedsländer der Europäischen Union gibt es nicht.

Die „Exportfinanzierungskredite“ der AKA Ausfuhrkredit-Gesellschaft unterstützen die deutsche und europäische Exportwirtschaft bei der Finanzierung von Exportgeschäften ins Nicht-EU-Ausland. Die Liste der begünstigten Zielländer finden Sie online.

Aus Mitteln des „ERP-Exportfinanzierungsprogramms“ können Darlehen zur Finanzierung von Ausfuhrgeschäften deutscher Exporteure über die Lieferung von Investitionsgütern und Leistungen in Schwellen- und Entwicklungsländer gewährt werden.

Zur Absicherung der mit Exportgeschäften verbundenen wirtschaftlichen und politischen Risiken des Zahlungsausfalls können „Exportkreditgarantien des Bundes (Hermesdeckungen)“ zur Förderung des deutschen Exports in Anspruch genommen werden.

Detailinformationen zu den Zugangsvoraussetzungen, Förderkonditionen und Antragsmodalitäten finden Sie in der Förderdatenbank des Bundes.

Quelle: Holger Richter
BMWi-Förderberatung
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Tel.: 03018 615-8000
Montag bis Donnerstag von 9:00 bis 16:00 Uhr, Freitag von 9:00 bis 12:00 Uhr
März 2019