Start-ups in der Praxis

Wir haben Gründerinnen und Gründer interviewt und nach ihren Geschäftsideen, Erfahrungen und nach Tipps gefragt. Weitere Gründerporträts finden Sie auch in unserem Videoangebot.

Weitere Informationen

  • Philipp Denz

    … hat ein Elektrotechnik­unternehmen übernommen. Für ihn ist die Nachfolge genau die richtige Antwort auf den Fachkräftemangel.

    Zum Interview
  • Felix Furtmayr

    ...und Bernhard Römer bieten einen Web-Dienst für CNC-Sonderteile an. Ihre Idee steht für das Zusammenspiel von Maschinenbau, Handwerk und Software.

    Zum Interview
  • Jens-Uwe Gebler

    ...hat ein Schuhfachgeschäft übernommen, das am Markt gut eingeführt ist. Zuvor war er für einen Konzern im In- und Ausland tätig.

    Zum Interview

Navigation

    Pflanzenextrakte, Mikroorganismen und andere organische Materialien haben das Potenzial, einen wichtigen Beitrag als Bodenverbesserer oder Pflanzenstärkungsmittel zu leisten. Die Ausgründung SeedForward der Universität Oldenburg hat auf dieser Basis eine organische Saatgutbehandlung entwickelt.

    Philipp Denz hat in 2017 die Müller Elektrotechnik GmbH übernommen. Das 35 Jahre alte Unternehmen ist spezialisiert auf Gebäudetechnik mit dem Schwerpunkt auf Anlangen für die Nutzung regenerativer Energien.

    Das Gründungsteam der MOWEA GmbH, eine Ausgründung der Technischen Universität Berlin, hat kostengünstige Mikroturbinen entwickelt, die zu größeren oder kleineren Windanlagen zusammengesetzt werden können. Es handelt sich um die erste modulare Kleinwindanlage weltweit.

    Die Maschinenbauingenieure Bernhard Römer und Felix Furtmayr bieten mit ihrer Rapidfacture GmbH einen Web-Dienst an, der den kompletten Auftrags-, Produktions- und Lieferprozess für CNC-Sonderteile abwickelt. Es ist das Ergebnis aus dem Zusammenspiel von Maschinenbau, Handwerk und Software.

    Nach seiner langjährigen Tätigkeit für einen deutschen Konzern im In- und Ausland, zog es Jens-Uwe Gebler wieder zurück in seine sächsische Heimat. Hier hatte der Liebhaber von Leder und gutem Schuhwerk die Gelegenheit, ein Schuhfachgeschäft zu übernehmen.

    Die Ausgründung aus der Friedrich-Schiller-Universität Jena ist Spezialist für die Entwicklung und Herstellung eines neuen Biomaterials, das als Trägermaterial im kosmetischen und medizinischen Bereich eingesetzt werden kann. Unterstützt wurden die beiden Gründerinnen Dr. Nadine Heßler und Dr. Dana Kralisch durch EXIST-Forschungstransfer.

    Mit einem ausgewachsenen Tyrannosaurus Rex, der auf der re:publica umherwandert, hat shoutr labs in diesem Jahr für Schlagzeilen gesorgt. Dabei hat die Ausgründung der Berliner Humboldt-Universität noch mehr Anwendungsmöglichkeiten auf Basis der W-LAN-Technologie entwickelt.

    Als sich Kerstin Zahrt zunächst nebenberuflich selbständig machte, war noch nicht abzusehen, welche Begeisterung die Diplom-Politologin für das Unternehmerinnen-Leben entwickeln würde. Jetzt will die bisherige Kleinunternehmerin zusammen mit ihrer Teampartnerin Annika Glaser richtig durchstarten.

    Azem Ceka ist in den neunziger Jahren vor dem Krieg im damaligen Jugoslawien nach Deutschland geflohen. In seiner Heimat hatte er eine Ausbildung als Autolackierer absolviert. Anfang 2013 hat er in Hamburg seine Lackiererei-Werkstatt eröffnet.

    Für ihre „Hanseatische Materialverwaltung“ brauchten Jens Gottschau und Petra Sommer eine Anschlussfinanzierung. Crowdfunding schien da der richtige Weg zu sein.