Bundesverband Deutsche Startups e.V./PwC: Startup Monitor (2021)

Der Bundesverband Deutsche Startup e.V. und die Prüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC haben den neunten Deutschen Startup Monitor (DSM) veröffentlicht.

2.013 Start-ups, 5.012 Gründerinnen und Gründer, 33.589 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: Dafür steht der 9. Deutsche Startup Monitor (DSM), der am 28.10.2021 in Berlin vorgestellt wurde und zum Download bereitsteht. Dank der Unterstützung von über 300 Netzwerkpartnern in ganz Deutschland wurden erstmalig mehr als 2.000 Start-ups befragt und die gewählten Schwerpunkte – forschungsnahe Gründungen und Datenökonomie – sorgen für neue Impulse in aktuellen Debatten.

Drei Kernergebnisse des Deutschen Startup Monitor 2021

Start-ups schaffen immer mehr Arbeitsplätze

DSM21: Arbeitsplätze

Trotz Anstieg zu wenig Gründerinnen

DSM21: Gründerinnen

Forschung pusht das Startup-Ökosystem

DSM21: Forschung

Artikel bewerten

Ihre Meinung ist uns wichtig. Bitte bewerten Sie diesen Artikel.

Artikelbewertung

Bitte begründen Sie Ihre Bewertung und helfen Sie uns bei der Verbesserung des Existenzgründungsportals.

Gründe für eine neutrale oder negative Bewertung

Zum Creative Commons Lizenzvertrag - öffnet sich in einem neuem Fenster

Der Artikeltext auf dieser Seite steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland Lizenz.

Seite empfehlen: