Übersicht

Zum Artikel (Gruppenbild mit Peter Altmaier mit Gründerinnen und Gründern.)

Start-up Night! der Kreativen

Zahlreiche Veranstaltungen des BMWi bieten Gründerinnen und Gründern die Gelegenheit, sich auszutauschen und über ihre ganz persönlichen Gründungserfahrungen zu sprechen.

Bei der Start-up Night! der Kreativen erklären die frisch ausgezeichneten Kreativpiloten im Videoclip, was sie an der Selbständigkeit schätzen.

Selfie von Gabriele Schnückel.

Gabriele Schnückel, Kreativpilotin 2018

„Für mich bedeutet Selbständigkeit, dass ich frei entscheiden kann, eigene Wege gehen kann und für mich selbst verantwortlich bin.“

Selfie von Jan Goldau, ein Mann mit Brille.

Jan Goldau, Kreativpilot 2018

„Ich freue mich, selbständig zu sein, da ich jetzt deutlich mehr Kreativität leben und mich verwirklichen kann.“

Selfie von Lukas Bosch mit einer Kollegin.

Lukas Bosch, Kreativpilot 2018

„In unserer Selbständigkeit genießen wir es, einen positiven Beitrag zu leisten und unsere Nische weiter auszubauen.“

Selfie von Daniela Schumacher.

Daniela Schumacher, Kreativpilotin 2018

„Ich habe gegründet, weil das uns die Möglichkeit gibt, dem Gesundheitswesen neue Wege aufzuzeigen.“

Selfie von Kirstin Knufmann.

Kirstin Knufmann, Kreativpilotin 2018

„Gegründet habe ich, weil ich die Produkte nicht in der Qualität bekommen habe und sie deswegen so mache, wie ich sie gerne hätte.“

Selfie von Christian Karius.

Christian Karius, Kreativpilot 2018

„Angefangen habe ich mit meinem Produkt aus eigenem Bedarf, bis ich erkannt habe, dass ich daraus eine Perspektive machen kann.“

Selfie von Christoph Mandl, ein junger Mann mit Vollbart und Mütze.

Christoph Mandl, Kreativpilot 2018

„Selbstständig sein ist für mich wichtig, weil es einfach keinen Arbeitgeber in dem Bereich gibt, der mich anstellen könnte.“

Selfie von Paula Eickmann, einer junge Frau.

Paula Eickmann, Kreativpilotin 2018

„Wir lieben an der Selbständigkeit die Freiheit, neue Formen der Zusammenarbeit zu erproben – es gibt einfach keine Grenzen.“