9. Unternehmerische Kompetenzen von Migrantinnen und Migranten stärken

Etwa jede fünfte Gründung in Deutschland erfolgt mittlerweile durch Menschen mit Migrationshintergrund. Die Zahl der Selbständigen mit ausländischen Wurzeln steigt kontinuierlich.


Wir wollen auch hier ermutigen, zu gründen oder ein bestehendes Unternehmen zu übernehmen, und passgenaue Informationen und Beratung zur Verfügung stellen.

  • Erfahrungen von Gründerpaten bundesweit zur Verfügung stellen
    Im Pilotprojekt Start-Up Your Future in der Region Berlin-Brandenburg unterstützen erfahrene Unternehmerinnen und Unternehmer als „Gründerpaten“ Geflüchtete auf dem Weg in die Selbständigkeit. Seit 2017 sind bereits rund 100 Paten-Teams mit Coaching, Mentoring und Hospitation gestartet. Wir werden 2019 das Projekt evaluieren und die Unterstützungsangebote für Geflüchtete sowie für Migrantinnen und Migranten weiterentwickeln. Dabei prüfen wir insbesondere, wie die Erfahrungen aus dem Pilotprojekt bundesweit nutzbar gemacht werden können.
  • Spezifische Informations- und Vernetzungsangebote ausbauen
    Wir werden mehrsprachige und niedrigschwellige Informations- und Beratungsangebote für Gründerinnen und Gründer mit ausländischer Herkunft erweitern und die Vernetzung mit der Wirtschaft und weiteren Akteuren intensivieren.
Zum Creative Commons Lizenzvertrag - öffnet sich in einem neuem Fenster

Der Artikeltext auf dieser Seite steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland Lizenz.

Seite empfehlen: