BMWi-Förderberatung

Portrait von Holger Richter, Logo des Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)

Förderberatung im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Holger Richter.

Die Finanzierungsexperten der Förderberatung informieren Sie über die Fördermöglichkeiten für Existenzgründer, für Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und für Angehörige der freien Berufe.

Sie erhalten Informationen zu:

  • Förderprogrammen, die für Ihr Vorhaben zur Verfügung stehen,
  • Fragen zur Vorbereitung auf das Bankengespräch,
  • Finanzierungsmöglichkeiten (Eigen- und Fremdkapitalbeschaffung, Bonitätsaspekte und Sicherheitenstellung, Liquiditätsunterstützung, Haftungsfreistellungen usw.)

Antworten des Experten (Beispiele):

Zoo kaufen und um Hotel erweitern: Finanzierung?

Ich und mein Gründerteam möchten einen in Konkurs gegangenen Tierpark kaufen. Der Zoo liegt in einem Waldstück ...

Sprachenschule eröffnen: Förderung?

Seit einiger Zeit arbeiten und leben einige Kollegen und ich in Polen. Es ist offensichtlich, dass der hiesige Bildungsmarkt nicht in der Lage ist, ...

Kooperation mit Software-Unternehmen: Förderung?

Wir haben im Januar ein Kommunikationsunternehmen/Werbeagentur mit Galerie und kommendem Online-Shop gegründet. ...

Sie möchten eine Frage stellen?

Tipp! Bevor Sie uns Ihre Frage senden, informieren Sie sich bitte in der linken Navigation. In den Unterpunkten finden Sie bereits beantwortete Fragen. Vielleicht steht dort schon die Antwort auf Ihre Frage. Vielen Dank.

Infocenter der KfW Bankengruppe

Logo der KfW Bankengruppe

Qualifizierte Beraterinnen und Berater mit Erfahrung im Kreditgeschäft beantworten Ihnen alle Fragen rund um das Produkt- und Serviceangebot der KfW.

Sie erhalten Informationen zu:

  • öffentlichen Förderprogrammen zu Existenzgründung und Unternehmensfinanzierung
  • den "Runden Tischen" der KfW
  • den Beratungszentren der KfW
  • Gründercoaching Deutschland
  • weiteren Ansprechpartnern

Antworten des Experten (Beispiele):

Arztpraxis eröffnen: Förderung?

Meine Frau ist Fachärztin für Allgemeinmedizin und möchte sich ab November 2014 niederlassen. ...

Sie möchten eine Frage stellen?

Tipp! Bevor Sie uns Ihre Frage senden, informieren Sie sich bitte in der linken Navigation. In den Unterpunkten finden Sie bereits beantwortete Fragen. Vielleicht steht dort schon die Antwort auf Ihre Frage. Vielen Dank.

Ines Zemke

Portrait von Ines Zemke, Logo des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi)

Ines Zemke ist Projektleiterin des Infotelefons zu Mittelstand und Existenzgründung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.

Sie erreichen das Infotelefon zu Mittelstand und Existenzgründung unter der folgenden Rufnummer:
Tel.: 030-340 60 65 60
Montag bis Donnerstag von 8:00 bis 20:00 Uhr
Freitag von 8:00 bis 12:00 Uhr

Sie und ihr Team beantworten Ihnen Fragen zu folgenden Themen:

  • Förderprogramme vom Bund oder Land für Existenzgründer
  • Allgemeine Informationen zur Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit
  • Kapitalbedarf und Rentabilität
  • Beratungs- und Coachingangebote

Antworten des Experten (Beispiele):

Gastronomiegründung: Beratungszuschuss?

Zurzeit sind ein ehemaliger Kommilitone und ich dabei, ein Gastronomiekonzept zu etablieren. Wir benötigen Hilfestellung durch einen Koch, ...

Unternehmerische Krise überbrücken?

Meine Selbständigkeit als freiberufliche Grafikerin, welche ich mit einigen Höhen und Tiefen, seit gut zehn Jahren gemeistert habe, droht zu scheitern....

Physiotherapiepraxis während Elternzeit eröffnen: Zuschüsse? Versicherungen?

Ich möchte im Wohnhaus in den Kellerräumen eine Privat-Physiotherapiepraxis mit Schwerpunkt Osteopathie eröffnen....

Hochschulabsolvent: Gründungsförderung?

Ich denke darüber nach, mich als Freiberufler selbständig zu machen und möchte mich über die Förderungsmöglichkeiten erkundigen. ...

Architekt und Immobilienökonom: Existenzgründungsförderung?

Ich bin Architekt und Immobilienökonom und blicke auf über 20 Jahre Erfahrung im Bauwesen zurück....

Sie möchten eine Frage stellen?

Tipp! Bevor Sie uns Ihre Frage senden, informieren Sie sich bitte in der linken Navigation. In den Unterpunkten finden Sie bereits beantwortete Fragen. Vielleicht steht dort schon die Antwort auf Ihre Frage. Vielen Dank.

Stephan Jansen

Portrait von Stephan Jansen, Logo des Verbandes Deutscher Bürgschaftsbanken e. V. (VDB).

Stephan Jansen ist Geschäftsführer des Verbandes Deutscher Bürgschaftsbanken e. V. (VDB).

Der VDB ist ein Zusammenschluss von 24 Bürgschaftsbanken, die ihren Standort in den einzelnen Bundesländern haben. In einigen Bundesländern bestehen noch die Kreditgarantiegemeinschaften für bestimmte Wirtschaftszweige.

Bürgschaftsbanken sind Selbsthilfeeinrichtungen des Mittelstandes, an denen Handwerkskammern, Industrie- und Handelskammern, Kammern der Freien Berufe, Wirtschaftsverbände und Innungen, Banken und Sparkassen sowie Versicherungsunternehmen beteiligt sind. Bürgschaftsbanken übernehmen Ausfallbürgschaften für kurz-, mittel- und langfristige Kredite aller Art und für alle wirtschaftliche vertretbaren Vorhaben. Diese Ausfallbürgschaften sind für Banken, Sparkassen und andere Finanzierungsinstitute vollwertige Kreditsicherheiten, da Bankbürgschaften.

Sie erhalten Informationen zu:

  • Bürgschaften
  • Sicherheiten
  • Programm "Bürgschaft ohne Bank"

Antworten des Experten (Beispiele):

Bürgschaften während Wohlverhaltensphase?

Ich möchte eine Firma im Nebenerwerb gründen, welche zu gegebener Zeit in eine Vollexistenz übergehen soll. ...

Bank verlangt Sicherheiten: Bürgschaft beantragen?

Ich möchte gerne Kinder-Accessoirs mit einem Sicherheits-Feature herstellen. Das Gründungs- und Vertriebskonzept steht. ...

Leihhaus gründen: keine Bürgschaft?

Seit 1,5 Jahren möchte ich mich aus einem Angestelltenverhältnis heraus mit einem Leihhaus selbständig machen. ...

Sie möchten eine Frage stellen?

Tipp! Bevor Sie uns Ihre Frage senden, informieren Sie sich bitte in der linken Navigation. In den Unterpunkten finden Sie bereits beantwortete Fragen. Vielleicht steht dort schon die Antwort auf Ihre Frage. Vielen Dank.

Matthias Wischnewsky

Logo des Business Angels Netzwerks Deutschland e.V. (BAND) mit Porträt Matthias Wischnewsky

Business Angels sind vermögende, unternehmerisch denkende und handelnde Personen, die sich mit Kapital, Know-how und ihrem persönlichen Netzwerk in junge, innovative wachstumsstarke Unternehmen einbringen.

Im Gegenzug erhalten sie Anteile an dem jungen Unternehmen. Business Angels lassen sich ihr Engagement weder durch Beratungshonorare noch durch Dauervergütungen bezahlen. Sie profitieren von der späteren Veräußerung ihrer Firmenanteile, die dann, wenn alles nach Wunsch verläuft, erheblich an Wert gewonnen haben.

Business Angels Netzwerk Deutschland e.V. (BAND) fördert die Business Angels Kultur in Deutschland und leistet damit einen Beitrag zur "Neuen Kultur der Selbständigkeit". BAND, das unter der Schirmherrschaft des Bundesministers für Wirtschaft und Technologie steht, ist der anerkannte Dachverband der deutschen Business Angels Netzwerke. Zudem versteht sich das Netzwerk als Vertreter der Interessen der Business Angels gegenüber Politik und Öffentlichkeit.

Das besondere Engagement von BAND gilt den Business Angels Netzwerken. Inzwischen gibt es in Deutschland mehr als 40, die meisten von ihnen sind Mitglied in BAND. In den Netzwerken, deren Hauptaufgabe es ist, Business Angels und Unternehmer mit dem Ziel zusammenzubringen, Beteiligungen zu initiieren, sind mehr als 1.000 Business Angels aktiv.

BAND beantwortet Ihnen Fragen zu folgenden Themen:

  • Informationen zur Existenzgründungsfinanzierung
  • Gründungskonzept und Businessplan (ausschl. Finanzierung)
  • INVEST - Zuschuss für Wagniskapital
  • Leistungen der Business Angels: Wer ist für Business Angels interessant? Wie finde ich einen Business Angel? Welche Leistungen erbringen regionale Business Angels Netzwerke?

Antworten des Experten (Beispiele):

Business Angels: Know-how: ja – Finanzierung: nein?

Kann ich von den Business Angels auch gefördert werden, wenn ich nur Kontakt- und Wissensvermittlungsbedarf habe?...

Geschäft für Lebensmittel-Spezialitäten eröffnen: Finanzierung?

Ich bin seit ca. 25 Jahren Modefotograf. Durch Krankheit war ich gezwungen meinen Beruf vorerst aufzugeben. ...

Sie möchten eine Frage stellen?

Tipp! Bevor Sie uns Ihre Frage senden, informieren Sie sich bitte in der linken Navigation. In den Unterpunkten finden Sie bereits beantwortete Fragen. Vielleicht steht dort schon die Antwort auf Ihre Frage. Vielen Dank.

EXIST-Gründerstipendium

Logo von EXIST - Existenzgründungen aus der Wissenschaft

Das EXIST-Gründerstipendium ist ein Förderprogramm für Studierende, Absolventinnen und Absolventen sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie und wird durch den Europäischen Sozialfonds kofinanziert.

Das EXIST-Gründerstipendium unterstützt Studierende, Absolventinnen und Absolventen sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler während der Businessplan-Phase. Darüber hinaus fördert EXIST III bundesweit Projekte an Hochschulen und Forschungseinrichtungen, die ein günstiges Klima für Existenzgründungen schaffen.

Der Projektträger Jülich koordiniert das EXIST-Förderprogramm im Auftrag des BMWi und ist Ansprechpartner für Interessenten, Antragsteller sowie Fördermittelempfänger.

Sie erhalten Informationen zu:

  • Voraussetzungen für die Förderung durch das EXIST-Gründerstipendium
  • Informationen über EXIST-geförderte Projekte und Netzwerke

Antworten des Experten (Beispiele):

Masterstudium: Hälfte des Studiums muss absolviert sein?

Soweit mir bekannt ist, hat man auch im Masterstudium den Studentenstatus (800 Euro Förderung). ...

EXIST-Gründerstipendium im Anschluss an BMBF-Förderung?

Ist es möglich für die Fertigstellung eines Produkts, das auf Ergebnissen und Vorarbeiten eines bereits durch das BMBF-geförderten Projekts beruht, ...

Studium plus Gewebebetrieb: EXIST-Gründerstipendium?

Ich befinde mich derzeit in der Antragstellung für ein EXIST-Gründerstipendium. Mein Geschäftspartner und ich arbeiten beide neben dem Studium....

Sie möchten eine Frage stellen?

Tipp! Bevor Sie uns Ihre Frage senden, informieren Sie sich bitte in der linken Navigation. In den Unterpunkten finden Sie bereits beantwortete Fragen. Vielleicht steht dort schon die Antwort auf Ihre Frage. Vielen Dank.