BMWi-Förderberatung

Portrait von Holger Richter, Logo des Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)

Förderberatung im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Holger Richter.

Die Finanzierungsexperten der Förderberatung informieren Sie über die Fördermöglichkeiten für Existenzgründer, für Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und für Angehörige der freien Berufe.

Sie erhalten Informationen zu:

  • Förderprogrammen, die für Ihr Vorhaben zur Verfügung stehen,
  • Fragen zur Vorbereitung auf das Bankengespräch,
  • Finanzierungsmöglichkeiten (Eigen- und Fremdkapitalbeschaffung, Bonitätsaspekte und Sicherheitenstellung, Liquiditätsunterstützung, Haftungsfreistellungen usw.)

Antworten des Experten (Beispiele):

Apotheke übernehmen: Förderung zur Vorbereitung der Übernahme?

Ich plane eine Apotheke zu kaufen (Unternehmensnachfolge). Hierfür habe ich auch ein konkretes Angebot. ...

Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) für Neugründungen?

Was kann bei einer Neugründung aus dem Programm ZIM gefördert werden?

Deutsche IT-Firma gründet Niederlassung in Asien: Förderung?

Ich hätte gerne Informationen zu aktuellen staatlichen Förderungen für eine deutsche IT-Firma, ...

Förderprogramme im Bereich der "grünen Wirtschaft"?

Gibt es Förderprogramme vom Bund die Gründungsinteressierte (Studierende, Absolventen) oder Unternehmensgründung ...

Sie möchten eine Frage stellen?

Tipp! Bevor Sie uns Ihre Frage senden, informieren Sie sich bitte in der linken Navigation. In den Unterpunkten finden Sie bereits beantwortete Fragen. Vielleicht steht dort schon die Antwort auf Ihre Frage. Vielen Dank.

Bundesamt f. Wirtschaft u. Ausfuhrkontrolle (BAFA)

Logo des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)

Die Mitarbeiter des BAFA beantworten Fragen rund um den Investitionszuschuss Wagniskapital. Ziel der Förderung ist es, die Finanzierungsbedingungen junger, innovativer Unternehmen zu verbessern.

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) nimmt die Anträge für den Investitionszuschuss Wagniskapital entgegen. Im Rahmen der Antragstellung wird dem jungen Unternehmen die Förderfähigkeit für den Investitionszuschuss Wagniskapital bescheinigt. Diese Bescheinigung kann zusammen mit Informationen über den Investitionszuschuss Wagniskapital für die Akquise von Investoren eingesetzt werden. Damit vergrößern sich die Chancen für das Unternehmen, eine Finanzierung über Wagniskapital zu erhalten.

Für den Investor wird das Risiko einer Kapitalbeteiligung durch den Investitionszuschuss Wagniskapital verringert. Der Investor bekommt 20 Prozent der Summe zurückerstattet, mit der er sich an einem jungen innovativen Unternehmen beteiligt. Seine Gesellschaftsanteile dagegen verbleiben komplett bei ihm. Verkauft der Investor nach einer Mindesthaltedauer von drei Jahren seine Anteile, muss er den Zuschuss nicht zurückzahlen.

Sie erhalten Informationen zu:

  • zur Antragstellung des Investitionszuschusses Wagniskapital
  • zu den Voraussetzungen des Zuschusses für Start-ups
  • zu den Voraussetzungen des Zuschusses für Investoren

Sie möchten eine Frage stellen?

Tipp! Bevor Sie uns Ihre Frage senden, informieren Sie sich bitte in der linken Navigation. In den Unterpunkten finden Sie bereits beantwortete Fragen. Vielleicht steht dort schon die Antwort auf Ihre Frage. Vielen Dank.

Infocenter der KfW Bankengruppe

Logo der KfW Bankengruppe

Qualifizierte Beraterinnen und Berater mit Erfahrung im Kreditgeschäft beantworten Ihnen alle Fragen rund um das Produkt- und Serviceangebot der KfW.

Sie erhalten Informationen zu:

  • öffentlichen Förderprogrammen zu Existenzgründung und Unternehmensfinanzierung
  • den "Runden Tischen" der KfW
  • den Beratungszentren der KfW
  • Gründercoaching Deutschland
  • weiteren Ansprechpartnern

Antworten des Experten (Beispiele):

Zweitgründung: Förderung über ERP-Gründerkredit?

Ich bin Software-Ingenieur und seit November 2010 als Freiberufler (Einzelunternehmen, ohne Mitarbeiter) tätig....

GmbH des Arbeitgebers übernehmen: Förderung?

Ich arbeite als Key Account Manager im Werbemittel-Großhandel in einem kleinen Unternehmen (GmbH) mit fünf Mitarbeitern....

Negativer Eintrag in der SCHUFA: kein Förderdarlehen?

Ich will mich selbständig machen mit einer neuen Filiale eines Franchise-Unternehmens. ...

Unternehmensanteile erwerben: Förderung?

Ich möchte im Rahmen einer tätigen Beteiligung am Unternehmen meines Bruders (der einen Bildungsträger hat) Anteile erwerben, ...

Sie möchten eine Frage stellen?

Tipp! Bevor Sie uns Ihre Frage senden, informieren Sie sich bitte in der linken Navigation. In den Unterpunkten finden Sie bereits beantwortete Fragen. Vielleicht steht dort schon die Antwort auf Ihre Frage. Vielen Dank.

Ines Zemke

Portrait von Ines Zemke, Logo des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi)

Ines Zemke ist Projektleiterin des Infotelefons zu Mittelstand und Existenzgründung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.

Sie erreichen das Infotelefon zu Mittelstand und Existenzgründung unter der folgenden Rufnummer:
Tel.: 030-340 60 65 60
Montag bis Donnerstag von 8:00 bis 20:00 Uhr
Freitag von 8:00 bis 12:00 Uhr

Sie und ihr Team beantworten Ihnen Fragen zu folgenden Themen:

  • Förderprogramme vom Bund oder Land für Existenzgründer
  • Allgemeine Informationen zur Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit
  • Kapitalbedarf und Rentabilität
  • Beratungs- und Coachingangebote

Antworten des Experten (Beispiele):

Zweitgründung: Förderung?

Ich habe 2009 ein Gewerbe als Kleinunternehmer angemeldet (Dienstleistungen im Sport sowie Online-Shop). ...

Vom Nebenerwerb in Vollerwerb: Förderung?

Ich habe vor kurzem den Versuch gewagt mich erst mal als Nebengewerbe selbständig zu machen. ...

Heilpraktikerschule eröffnen: Förderung?

Ich bin als Heilpraktikerin selbständig und möchte jetzt eine Heilpraktikerschule am gleichen Standort eröffnen. ...

Teilzeitgründung im Team: Förderung?

Ich bin ausgebildeter mathematisch technischer Softwareentwickler und derzeit noch im Studium (letzes Semester). ...

Unternehmensübernahme: Förderung?

Ich werde das Einzelunternehmen meines Mannes übernehmen. Es muss alles komplett abgemeldet werden...

Als Tagesmutter selbständig machen: Förderung?

Ich will mich als Tagesmutter selbständig machen. Eine Umschulung zur Tagesmutter habe ich bereits absolviert. Welche Unterstützung steht mir zu? ...

Firma bereits im Handelsregister eingetragen: Förderung?

Ich habe zwölf Jahre in Spanien gelebt und als Selbständiger gearbeitet. Seit etwa einem Jahr habe ich begonnen, ...

Seit 14 Jahren selbständig: Förderung für Wechsel des Betriebsstandorts?

Ich führe eine Bowlingbahn seit 14 Jahren, wurde noch nie gefördert - nun muss ich aus dem Gebäude ausziehen ...

Onlineshop gründen: Förderung?

Ich bin jung, motiviert und zielstrebig und suche eine neue Herausforderung und berufliche Veränderung bzw. möchte in die Selbständigkeit gehen. ...

Hundetrainerin: Förderung?

Ich absolviere derzeit eine Ausbildung als zertifizierte Hundetrainerin und werde meine Prüfung im Juni vor der Tierärztlichen Kammer ablegen. ...

Zimmerei übernehmen: Meister einstellen?

Ich bin seit vier Jahren bin ich in meinem Ausbildungsbetrieb als Fuhrparkbetreuer einer Niederlassung tätig. ...

Gründung und Teilnahme an Bildungsmaßnahme: Förderung?

Ich arbeite bereits seit zwei Jahren als Fachkraft für Arbeitssicherheit. Die gesamten Kosten der dafür notwendigen Ausbildung habe ich selber getragen....

Rumänische Staatsbürgerschaft: Förderung für Unternehmen in Deutschland?

Ich bin selbständig seit April 2012 mit Gewerbeschein (Gewerbe in zwei Tätigkeiten - Hausmeisterservice/Trockenbau sowie Handel mit Computerzubehör). ...

Förderung nach der Gründung?

Ich bin selbständig und habe meinen Betrieb (Kleinunternehmen nach § 19 Abs. 1 UStG) mit der Existenzförderung über die Agentur für Arbeit in 2009 gemeldet/gegründet. ...

Kunsthandwerk mit integriertem Café: Förderung?

Ich plane als Kleinunternehmer ein Geschäft (Kunsthandwerk mit integriertem Café) zu eröffnen. ...

Sie möchten eine Frage stellen?

Tipp! Bevor Sie uns Ihre Frage senden, informieren Sie sich bitte in der linken Navigation. In den Unterpunkten finden Sie bereits beantwortete Fragen. Vielleicht steht dort schon die Antwort auf Ihre Frage. Vielen Dank.

Stephan Jansen

Portrait von Stephan Jansen, Logo des Verbandes Deutscher Bürgschaftsbanken e. V. (VDB).

Stephan Jansen ist Geschäftsführer des Verbandes Deutscher Bürgschaftsbanken e. V. (VDB).

Der VDB ist ein Zusammenschluss von 24 Bürgschaftsbanken, die ihren Standort in den einzelnen Bundesländern haben. In einigen Bundesländern bestehen noch die Kreditgarantiegemeinschaften für bestimmte Wirtschaftszweige.

Bürgschaftsbanken sind Selbsthilfeeinrichtungen des Mittelstandes, an denen Handwerkskammern, Industrie- und Handelskammern, Kammern der Freien Berufe, Wirtschaftsverbände und Innungen, Banken und Sparkassen sowie Versicherungsunternehmen beteiligt sind. Bürgschaftsbanken übernehmen Ausfallbürgschaften für kurz-, mittel- und langfristige Kredite aller Art und für alle wirtschaftliche vertretbaren Vorhaben. Diese Ausfallbürgschaften sind für Banken, Sparkassen und andere Finanzierungsinstitute vollwertige Kreditsicherheiten, da Bankbürgschaften.

Sie erhalten Informationen zu:

  • Bürgschaften
  • Sicherheiten
  • Programm "Bürgschaft ohne Bank"

Antworten des Experten (Beispiele):

Bürgschaften während Wohlverhaltensphase?

Ich möchte eine Firma im Nebenerwerb gründen, welche zu gegebener Zeit in eine Vollexistenz übergehen soll. ...

Bank verlangt Sicherheiten: Bürgschaft beantragen?

Ich möchte gerne Kinder-Accessoirs mit einem Sicherheits-Feature herstellen. Das Gründungs- und Vertriebskonzept steht. ...

Leihhaus gründen: keine Bürgschaft?

Seit 1,5 Jahren möchte ich mich aus einem Angestelltenverhältnis heraus mit einem Leihhaus selbständig machen. ...

Sie möchten eine Frage stellen?

Tipp! Bevor Sie uns Ihre Frage senden, informieren Sie sich bitte in der linken Navigation. In den Unterpunkten finden Sie bereits beantwortete Fragen. Vielleicht steht dort schon die Antwort auf Ihre Frage. Vielen Dank.

Jürgen Burks

Logo des Business Angels Netzwerks Deutschland e.V. (BAND)

Business Angels sind vermögende, unternehmerisch denkende und handelnde Personen, die sich mit Kapital, Know-how und ihrem persönlichen Netzwerk in junge, innovative wachstumsstarke Unternehmen einbringen.

Im Gegenzug erhalten sie Anteile an dem jungen Unternehmen. Business Angels lassen sich ihr Engagement weder durch Beratungshonorare noch durch Dauervergütungen bezahlen. Sie profitieren von der späteren Veräußerung ihrer Firmenanteile, die dann, wenn alles nach Wunsch verläuft, erheblich an Wert gewonnen haben.

Business Angels Netzwerk Deutschland e.V. (BAND) fördert die Business Angels Kultur in Deutschland und leistet damit einen Beitrag zur "Neuen Kultur der Selbständigkeit". BAND, das unter der Schirmherrschaft des Bundesministers für Wirtschaft und Technologie steht, ist der anerkannte Dachverband der deutschen Business Angels Netzwerke. Zudem versteht sich das Netzwerk als Vertreter der Interessen der Business Angels gegenüber Politik und Öffentlichkeit.

Das besondere Engagement von BAND gilt den Business Angels Netzwerken. Inzwischen gibt es in Deutschland mehr als 40, die meisten von ihnen sind Mitglied in BAND. In den Netzwerken, deren Hauptaufgabe es ist, Business Angels und Unternehmer mit dem Ziel zusammenzubringen, Beteiligungen zu initiieren, sind mehr als 1.000 Business Angels aktiv.

BAND beantwortet Ihnen Fragen zu folgenden Themen:

  • Informationen zur Existenzgründungsfinanzierung
  • Gründungskonzept und Businessplan (ausschl. Finanzierung)
  • Leistungen der Business Angels: Wer ist für Business Angels interessant? Wie finde ich einen Business Angel? Welche Leistungen erbringen regionale Business Angels Netzwerke?

Antworten des Experten (Beispiele):

Business Angels: Know-how: ja – Finanzierung: nein?

Kann ich von den Business Angels auch gefördert werden, wenn ich nur Kontakt- und Wissensvermittlungsbedarf habe?...

Geschäft für Lebensmittel-Spezialitäten eröffnen: Finanzierung?

Ich bin seit ca. 25 Jahren Modefotograf. Durch Krankheit war ich gezwungen meinen Beruf vorerst aufzugeben. ...

Sie möchten eine Frage stellen?

Tipp! Bevor Sie uns Ihre Frage senden, informieren Sie sich bitte in der linken Navigation. In den Unterpunkten finden Sie bereits beantwortete Fragen. Vielleicht steht dort schon die Antwort auf Ihre Frage. Vielen Dank.

EXIST-Gründerstipendium

Logo von EXIST - Existenzgründungen aus der Wissenschaft

Das EXIST-Gründerstipendium ist ein Förderprogramm für Studierende, Absolventinnen und Absolventen sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie und wird durch den Europäischen Sozialfonds kofinanziert.

Das EXIST-Gründerstipendium unterstützt Studierende, Absolventinnen und Absolventen sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler während der Businessplan-Phase. Darüber hinaus fördert EXIST III bundesweit Projekte an Hochschulen und Forschungseinrichtungen, die ein günstiges Klima für Existenzgründungen schaffen.

Der Projektträger Jülich koordiniert das EXIST-Förderprogramm im Auftrag des BMWi und ist Ansprechpartner für Interessenten, Antragsteller sowie Fördermittelempfänger.

Sie erhalten Informationen zu:

  • Voraussetzungen für die Förderung durch das EXIST-Gründerstipendium
  • Informationen über EXIST-geförderte Projekte und Netzwerke

Antworten des Experten (Beispiele):

Förderstipendium kündigen und EXIST-Gründerstipendium beantragen?

Ich beziehe momentan ein "Junge Innovatoren"-Stipendium des Landes Baden-Württemberg als eines von drei Teammitgliedern. ...

Mehrere Fragen zum EXIST-Gründerstipendium

1) Wie schnell darf ich nach Eingang aller Bewerbungsunterlagen gründen? 2) Ist es notwendig, ...

Sie möchten eine Frage stellen?

Tipp! Bevor Sie uns Ihre Frage senden, informieren Sie sich bitte in der linken Navigation. In den Unterpunkten finden Sie bereits beantwortete Fragen. Vielleicht steht dort schon die Antwort auf Ihre Frage. Vielen Dank.