Social Web als mögliche Gefahr für Unternehmen

Datum
09.11.2017

Auf dem 3. Deutschen Sicherheitstag veröffentlicht der ASW Bundesverband zusammen mit complexium und Deloitte die Studie „#Desinformation: Sicherheitsstudie zu Desinformationsangriffen auf Unternehmen“.

Die Untersuchung zeigt: Erste Angriffe auf Unternehmen haben bereits stattgefunden, mit zum Teil beachtlichen Schäden. Umfang, Intensität und Steuerungsintelligenz der Angriffe nehmen zudem dramatisch zu. Das Social Web ist zentraler Informationsraum und Brandbeschleuniger: Aus einem geschickt platzierten Post entsteht eine Welle der Meinungsmache, die kaum noch zu stoppen ist. Gerät das angegriffene Unternehmen erst einmal in die Defensive, kann der Schaden nur noch begrenzt werden.

Es ist Anspruch dieser Studie, nicht nur die Bedrohungslage aufzuzeigen, sondern den Unternehmen auch erste Handlungsempfehlungen und Lösungsstrukturen an die Hand zu geben. Damit soll ein aktiver Beitrag zur Eindämmung dieser neuen Bedrohung geleistet werden. Wie die Studie zeigt, können Unternehmen mit einem 11-Punkte-Plan systematisch Bausteine und Abläufe aufsetzen, um der Bedrohung Desinformation angemessen zu begegnen. Die komplette Studie liegt als Download vor.