Kunden

Es reicht nicht aus, dass Sie selbst von der Qualität Ihres Angebots überzeugt sind. Ihr Angebot muss sich vor allem an den Wünschen und Bedürfnissen Ihrer Kunden orientieren.

Zufriedene Kunden sind der Schlüssel für dauerhaften unternehmerischen Erfolg. Das bedeutet, Sie müssen stets wissen, welche aktuellen Bedürfnisse, Probleme, Anforderungen oder Wünsche Ihre (potenzielle) Kunden haben.

Wie gut kennen Sie Ihre Kunden?

Im Wesentlichen gibt es drei Kundenkreise:

  • Private Verbraucher: Erstellen Sie aufgrund soziodemographischer Daten (Alter, Geschlecht, Familienstand, Einkommen, Beruf) ein möglichst genaues Profil Ihrer (potenziellen) Kunden. Inwiefern ist Ihr Angebot die Antwort auf aktuelle Wünsche, Probleme oder Bedürfnisse dieser Kundengruppe? Wie sprechen Sie die Kunden (weiterhin) am besten an? Wo und wie (online, im Geschäft) kaufen oder bestellen diese Kunden bevorzugt vergleichbare Produkte/Leistungen?
    Tipp: Check­lis­te: Kun­den-Ziel­grup­pen (PDF, 31 KB)
  • Unternehmen: Zu welcher Branche gehören die Unternehmen, die sich für Ihr Angebot interessieren (könnten). Wie groß sind die Unternehmen? Wie sehen die Entscheidungswege beim Einkauf neuer Produkte/Leistungen aus? Wer ist der richtige Ansprechpartner? Inwiefern ist Ihr Angebot (nach wie vor) die Antwort auf aktuelle Wünsche, Probleme oder Bedürfnisse dieser Kundengruppe?
  • Öffentliche Hand: Dazu gehören alle Einrichtungen des Bundes, der Länder, der Kommunen sowie öffentliche Körperschaften wie Krankenhäuser, öffentliche Bühnen oder Sozialversicherungen. Darüber hinaus kommen auch internationale Institutionen in Frage. Nachgefragt werden alltägliche Gebrauchsgüter wie Bürobedarf, Geräte und Maschinen sowie Dienstleistungen wie Reinigungs-, Reparatur-, Druck- und redaktionelle und graphische Arbeiten. Öffentliche Aufträge werden über Ausschreibungsplattformen vergeben.

Marktanteil

Für Ihr Marketing ist wichtig zu wissen, wie viele Kunden es im Markt insgesamt gibt, wie viele Sie davon derzeit erreichen und wie viele Sie zukünftig erreichen möchten. Der Marktanteil ist der Prozentanteil, den Sie mit Ihren Verkäufen am Gesamtverkauf haben: für ein bestimmtes Angebot in einem fest umrissenen Markt. Marktdaten zu den Gesamtverkäufen insgesamt, stellen u.a. Branchenverbände, statistische Landesämter u.a. zur Verfügung. Den eigenen Marktanteil kann man darüber hinaus auch „über den Daumen“ berechnen.

Artikel bewerten

Ihre Meinung ist uns wichtig. Bitte bewerten Sie diesen Artikel.

Artikelbewertung*

Bitte begründen Sie Ihre Bewertung und helfen Sie uns bei der Verbesserung des Existenzgründungsportals.

Gründe für eine neutrale oder negative Bewertung

Zum Creative Commons Lizenzvertrag - öffnet sich in einem neuem Fenster

Der Artikeltext auf dieser Seite steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland Lizenz.