Brancheninformationen

Je mehr Sie über Ihre Branche wissen, desto sicherer können Sie in die Selbständigkeit starten und ihre Marketingaktivitäten planen.

Brancheninformationen bieten Ihnen wichtige Anhaltspunkte, um festzustellen, ob Ihre Idee überhaupt funktioniert: Gibt es das geplante Angebot schon auf dem Markt? Wird es akzeptiert? Wie viele Wettbewerber haben Sie? Wie stark ist diese Konkurrenz? Welche Umsätze und Gewinne werden erzielt, z.B. im Verhältnis zur Zahl der Mitarbeiter oder zur Zahl der Quadratmeter der Betriebsstätte.

Junge Unternehmen können später mittels dieser Branchendaten prüfen, wie gut oder schlecht der eigene Betrieb im Verhältnis zu vergleichbaren Betrieben da steht, wo Stärken und Schwächen sind, ob die Umsätze und Kosten unter dem Durchschnittswert ihrer Branchen, im Mittelfeld oder darüber liegen, in welchen Bereichen Veränderungen notwendig sind.

Branchenzahlen und Marktinformationen erhalten Sie hier:

Die Industrie- und Handelskammern (IHK) führen eigene Marktuntersuchungen im Kammerbezirk durch. Die Ergebnisse sind Grundlage der Beratungen durch Kammermitarbeiter. Weitere Informationen und Adressen der IHKs finden Sie auf der Homepage des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK): www.dihk.de

Berufs- und Branchenfachverbände bieten ebenfalls zum Teil umfangreiches Datenmaterial an.

Die Handwerkskammern (HWK) bieten für eine Vielzahl von Handwerksberufen umfangreiche Kennzahlen aus Betriebsvergleichen für eine Vielzahl von Handwerksberufen. Sie untersuchen außerdem die konjunkturelle Entwicklung und die Marktsituation in ihrem Kammerbezirk. Darüber hinaus führt der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) gemeinsam mit den Handwerkskammern zweimal jährlich bundesweite Konjunkturberichte durch. Die Berichte werden durch Sonderumfragen zu aktuellen Themen ergänzt. Konjunkturberichte und Sonderumfragen sind frei erhältlich. Des Weiteren bietet der ZDH einen umfangreichen Zahlenüberblick zur Entwicklung von Betrieben, Auszubildenden sowie Beschäftigten und Umsätzen im Internet an.

Das BISTECH ist das Beratungs- und Informationssystem für Technologietransfer im Handwerk. Auf der Beratungs- und Informationsplattform können sich Betriebe über neue Technologien, betriebswirtschaftliche und kaufmännische Inhalte sowie über das Beratungsangebot der Handwerksorganisationen informieren.

Die Fachverbände des Handwerks stellen allgemeine Marktinformationen und spezielle Brancheninformationen für die einzelnen Berufe des Handwerks zusammen.

Der Deutsche Sparkassen- und Giroverband veröffentlicht Branchenreports zur Entwicklung von über 70 Branchen in Deutschland. Umfang: ca. 30-40 Seiten. Die Branchenreports liefern einen detaillierten und ausführlichen Einblick in die wirtschaftliche und konjunkturelle Entwicklung sowie die Zukunftsperspektiven der Wirtschaftszweige. Den Unternehmen wird damit eine Erfolgs- und Standortbestimmung ermöglicht. Darüber hinaus erhalten sie aus den Berichten ihrer Abnehmer- und Lieferantenbranchen wichtige Daten über deren Entwicklung. Die Branchenreports werden jährlich aktualisiert

Der Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken bietet zwei Brancheninformationssysteme an: Die Reihe "Branchen special" (4 Seiten) berichtet detailliert über die 160 wichtigsten Branchen der mittelständischen Wirtschaft. Die 100 Berichte werden bundesweit von ca. 600 Volksbanken und Raiffeisenbanken vorwiegend an ihre Kunden abgegeben. Die "Branchenbriefe des VR-GründungsKonzepts" (ca. 30 Seiten) fassen darüber hinaus spezielle Informationen für Existenzgründer in einer Branche zusammen: Die Branchenbriefe sind bei den Volks- und Raiffeisenbanken in Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein sowie über deren Internetinformationen frei erhältlich.

Die gtai Germany Trade & Invest bietet mit der Serie "Branche Kompakt" Branchenberichte an, die regelmäßig und systematisch in kurzer, prägnanter Form erstellt werden. Die einzelnen Beiträge haben einen Umfang von vier bis fünf Seiten und sind kostenfrei abrufbar.

Über die DATEV eG kann Ihnen Ihr steuerlicher Berater Branchenkennzahlen für ca. 400 Branchen zur Verfügung stellen. Auswahlkriterien sind Bundesland, Region, Umsatzgröße, Spezialisierung, Rechtsform. Basis sind die Buchhaltungsdaten von ca. einer Million im DATEV-Rechenzentrum gespeicherter Unternehmen.

Artikel bewerten

Ihre Meinung ist uns wichtig. Bitte bewerten Sie diesen Artikel.

Artikelbewertung*

Bitte begründen Sie Ihre Bewertung und helfen Sie uns bei der Verbesserung des Existenzgründungsportals.

Gründe für eine neutrale oder negative Bewertung

Zum Creative Commons Lizenzvertrag - öffnet sich in einem neuem Fenster

Der Artikeltext auf dieser Seite steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland Lizenz.