Bankbeziehung pflegen

Eine gute Beziehung zur Bank lebt von den Informationen, die Sie Ihrem Kundenberater zur Verfügung stellen.

Zwei Geschäftsmänner beim Handschlag über einen Schreibtisch mit Laptop hinweg.

Informieren Sie Ihre Bank oder Sparkasse kontinuierlich über die Entwicklung Ihres Unternehmens. Nur so kann sie die Entwicklung Ihres Unternehmens verfolgen und Ihre Risiken und Chancen einschätzen. Diese Einschätzung ist die Voraussetzung für weitere Kredite und spielt außerdem für die Höhe des Zinssatzes eine wichtige Rolle. Aus den überlassenen Informationen kann die Bank frühzeitig Fehlentwicklungen erkennen und dabei helfen gegenzusteuern. Dabei achtet sie natürlich auch darauf, ob und wie Sie Ihren Kreditrückzahlungspflichten nachkommen.

Klären Sie mit Ihrem Kundenberater, welche Unterlagen er wann benötigt. Vor allem in Problem- bzw. Krisenzeiten sollten Sie transparent und zeitnah kommunizieren und nicht „den Kopf in den Sand stecken“.

Welche Unterlagen?

Banken und Sparkassen erwarten in aller Regel die regelmäßige Zusendung der folgenden Unterlagen:

Termine: Inhaber kleinerer Unternehmen sollten ihre Betriebswirtschaftlichen Auswertungen halbjährlich ihrer Hausbank zur Verfügung stellen. Geschäftsführer risikoreicherer und/oder größerer Unternehmen sollten jedes Vierteljahr, im Einzelfall sogar monatlich, die notwendigen Unterlagen bereitstellen. Wichtig ist, dass die Auswertungen vollständig und auf dem neuesten Stand sind.

Jahresabschlüsse oder Einnahmen-Überschussrechnungen des Vorjahres sollten Sie zu Beginn des neuen Jahres zeitnah erstellen. Bei allen anderen Unterlagen kommt es auf die „Wetterlage“ an. Am besten stimmen Sie sich mit ihrem Kundenberater dazu ab.

Weitere erforderliche Unterlagen für spezielle Anlässe:

Bei größeren Anschaffungen

Zweck: Anhand der Informationen muss die Bank einschätzen können, ob ein Vorhaben grundsätzlich erfolgversprechend und wirtschaftlich tragfähig und ob es vom finanziellen Umfang her zu stemmen ist. Immer wieder stürzen sich Unternehmen vorschnell und nicht ausreichend geprüft in finanzielle "Abenteuer", beispielsweise wegen umfangreicher Neuzugänge beim Personal oder voreiliger Erhöhung der Kapazitäten.

Unterlagen

  • Vorhabensbeschreibung/Businessplan
  • Kapitalbedarfsplan
  • Kostenaufstellung (Informationen zu fixen und variablen Kosten)
  • Rentabilitätsvorschau
  • ggf. Investitionsrechnung
  • Angebote/Kostenvoranschläge von Lieferanten
  • Prospekte z.B. zu den Immobilien oder Maschinen
  • ggf. Informationen zu Lieferanten

Termin: anlassbezogen bei der Planung des Investitionsvorhabens

Bei wesentlichen Änderungen im Unternehmen

Zweck: Wesentliche Veränderungen im Unternehmen können erheblichen Einfluss auf die Geschäftsentwicklung haben können. Dazu gehören die Bestellung und das Ausscheiden eines Geschäftsführers, die Übernahme oder Aufgabe einer Beteiligung, die Änderung der Rechtsform, die Verlegung der Niederlassung oder des Sitzes oder der Verlust von mehr als 25 Prozent des haftenden Eigenkapitals.

Außerdem geht es um alle Arten von Verträgen, die die Geschäfte des Unternehmens betreffen. Aus den Unterlagen kann die Bank frühzeitig Fehlentwicklungen erkennen und gegebenenfalls dabei helfen, gegenzusteuern. Dabei achtet sie natürlich auch darauf, ob und wie Sie Ihren Kreditrückzahlungspflichten nachkommen. Hinweis: Die Bank darf keine rechtliche Prüfung und Empfehlungen geben.

Unterlagen

  • Handelsregisterauszug
  • Gesellschaftsvertrag
  • Gesellschafterliste
  • Beteiligungsvertrag
  • Miet- oder Pachtvertrag
  • Kauf- oder Übernahmevertrag
  • Franchisevertrag

Termin: anlassbezogen auf Initiative des Kunden

Bei laufenden Bürgschaften

Zweck: Bei Unternehmen, deren Kredite vor allem durch eine Bürgschaft der Inhaberin bzw. des Inhabers oder des geschäftsführenden Gesellschafters besichert sind, muss die Bank auch über deren wirtschaftliche Lage auf dem Laufenden sein. Das gilt auch für den Fall, dass sie privat höhere Kredite beim selben Kreditinstitut haben.

Unterlagen

  • Vermögensübersichten
  • Einkommensteuererklärungen bzw. -bescheide

Termine: bei Veränderungen der wirtschaftlichen Situation

Quelle: In Zusammenarbeit mit Volksbank Pforzheim eG

Zum Creative Commons Lizenzvertrag - öffnet sich in einem neuem Fenster

Der Artikeltext auf dieser Seite steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland Lizenz.