Entscheidungen treffen

Als Unternehmer müssen Sie Tag für Tag Entscheidungen treffen. Nicht immer einfach.

Falsche Entscheidungen können dazu führen, dass Sie bei Investitionen „auf das falsche Pferd setzen“ oder strategisch „in die falsche Richtung marschieren“. Vor allem bei Entscheidungen mit größerer Tragweite ist es sinnvoll, andere Meinungen zu hören. Fragen Sie befreundete Unternehmer, Ihre Mitarbeiter und auch Ihre Familie. Nutzen Sie die Erfahrungen von spezialisierten Beratern.

Themen

Argumente erfassen und sortieren: Pro- und Kontra-Methode

Die Pro- und Kontra-Methode geht einen Schritt weiter als die Faktensammlung. Auch sie verschafft einen Überblick über alle bekannten Faktoren und offenen Fragen für eine Entscheidung. Auch hier geht es darum, möglichst viele Informationen und Einflussfaktoren, die mit einer Entscheidungssituation zu tun haben, zu sammeln. Sie werden hier aber zusätzlich nach Pro- und Kontra-Argumenten sortiert. Damit sorgt die Pro- und Kontra-Methode für mehr Klarheit für eine Entscheidung als die Faktensammlung. Dies kann allein dadurch geschehen, dass es vielleicht mehr (oder weniger) Pro- als Kontra-Argumente für eine Entscheidung gibt.

Dafür sollte man alle Faktoren, die für eine Entscheidung sprechen einer Spalte auflisten. In einer zweiten Spalte landen die Faktoren, die gegen die Entscheidung sprechen. Schreiben Sie zuerst alle Pro-Argumente in eine Spalte. Erst dann alle Kontra-Argumente. Eine dritte Spalte bleibt für Kommentare und offene Fragen.

Wichtig für Entscheidung

Pro-Argumente

Kontra-Argumente

Kommentare und offene Fragen