Newsletter-Anmeldung

Eine Hand hält ein Tablet, auf dem ein Newsletter des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie geöffnet ist.

Regelmäßig in Ihrem Postfach: Der Newsletter enthält Tipps aus der unternehmerischen Praxis sowie aktuelle Meldungen und Veranstaltungshinweise.

  • Ab dem 25. Mai 2018 müssen Unternehmen die Europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) anwenden. Die EU möchte damit in allen Mitgliedstaaten für ein gleich hohes Datenschutzniveau sorgen. Auch das Bundesdatenschutzgesetz wird entsprechend angepasst.

  • Sie alle wissen, wie wichtig es ist, mit Finanzierungs- und Branchenkennern zu sprechen, Kontakte zu potenziellen Kunden und Geschäftspartnern zu knüpfen oder auch Informationsveranstaltungen zu besuchen. All das bietet der Besuch von Fachmessen.

  • Wussten sie, dass jeder dritte Selbständige in Deutschland eine freiberufliche Tätigkeit ausübt? Mehr noch: Während die Zahl der gewerblichen Gründungen seit Jahren abnimmt, zeigen sich die freien Berufen als besonders gründungsstark.

  • Am 13. November 2017 ist es soweit. Dann fällt der Startschuss für die Gründerwoche Deutschland. Mit ihrem umfangreichen Veranstaltungsprogramm ist die bundesweite Aktionswoche jedes Jahr einer der Höhepunkte unter den Gründungsevents.

  • Weniger Formulare und weniger Verwaltungsaufwand. Welche Unternehmerin und welcher Unternehmer wünscht sich das nicht. Immerhin: Die so genannte Kleinunternehmerregelung sorgt für weniger Bürokratie im Unternehmensalltag.

  • Um Ihr junges Unternehmen auf Kurs zu bringen, braucht es nicht nur unternehmerisches Gespür, sondern auch jede Menge Know-how. In der neuen Rubrik „Unternehmen führen“ des BMWi-Existenzgründungsportals erfahren Sie, wie Sie Ihr Unternehmen steuern und nach Ihren Vorstellungen (weiter)entwickeln können.

  • In Sachen „Digitalisierung“ ist bei kleinen und mittleren Unternehmen noch „Luft nach oben“. Dasselbe gilt auch für Innovationen: Dabei gehören Digitalisierung und Innovationen zu den Wachstumstreibern - in allen Branchen.

  • Haben Sie schon einmal daran gedacht, ein bestehendes Unternehmen zu übernehmen, anstatt ein neues Unternehmen zu gründen? Der Erwerb eines Unternehmens bietet auf jeden Fall viele Vorteile.

  • Social Start-ups möchten mit unternehmerischen Mitteln die Welt ein bisschen besser machen. Unterstützung erhalten sozial und ökologisch engagierte Gründerinnen und Gründer dabei auch vom Bundeswirtschaftsministerium.

  • In der ersten Ausgabe des neuen Newsletters stellen wir Ihnen das Thema der aktuellen GründerZeiten vor. In der Sonderausgabe des Infoletters geht es um Finanzierung und Wagniskapital für Start-ups.